Zur Übersicht

Apr. 30, 2021

-

Rotterdam, The Netherlands

Eat, Drink & be Mindful: Die Entwicklung pflanzlicher Getränke im deutschen Markt

Der Wunsch, nachhaltiger zu leben, hat alle Bereiche unseres Lebens durchdrungen. Von der Frage, wo wir leben, bis hin zur Art, wie wir reisen. In der Lebensmittel- und Getränkeindustrie ist das nicht anders. Viele Verbraucher sind sich der Umweltauswirkungen der Produkte, die sie konsumieren, bewusster denn je.

Getrieben durch ein gestiegenes Verbraucherbewusstsein für die Auswirkungen der Lebensmittelproduktion auf die Umwelt und dem Wunsch den Kohlendioxidausstoß zu verringern, hat die Nachfrage nach pflanzlichen Lebensmitteln und Getränken in den letzten Jahren stark zugenommen. Pflanzliche Alternativen stellen eines der am schnellsten wachsenden Segmente der Food and Beverage Branche dar. Die Markteinführung neuer pflanzlicher Produkte zwischen 2015 und 2021 ist um unglaubliche 51 % gestiegen[1].

 

Fast 90 % der Verbraucher weltweit erwarten heute, dass Unternehmen in nachhaltige Praktiken investieren, 2018 waren es noch 65 %. Die COVID-19-Pandemie hat diesen Trend noch verstärkt. Denn der Fokus von Verbraucher konzentriert sich auf wichtige globale Themen. Der Druck, der während der Pandemie auf die Branche ausgeübt wurde, veranlasste die Hersteller zudem, nach Möglichkeiten zur Rationalisierung ihrer Lieferungen und Produktion zu suchen.

 

Neue Chancen: pflanzliche Getränkeprodukte

Um ein besseres Verständnis der Formulierungsbedürfnisse unserer Kunden zu erlangen, haben wir ende 2019 umfassende Interviews mit ihnen geführt. Es ging darum, zu verstehen, wie wir ihnen dabei helfen können, Umweltfragen anzugehen und einen nachhaltigeren Produktionsprozess zu fördern. Innerhalb der Interviews stellten wir eine wachsende Nachfrage nach Anwendungen auf Pflanzenbasis fest.

Pflanzliche Getränke - oder milchalternative Getränke, Trinkjoghurts und Shakes - sind ein aufstrebendes Segment. Die Zahl der Produkteinführungen in diesem Segment ist zwischen 2015 und 2019 um 9,1%[2] 

gestiegen, da immer mehr Verbraucher Getränkeprodukte suchen, die sowohl laktosefrei als auch vegan sind.

 

Eine erfrischende Herausforderung

Unser Team in Deutschland hat sich mit unserem Hauptpartner für Enzymlösungen zusammengetan, um für einen lokalen Getränkehersteller innovativere und effizientere pflanzenbasierte Rezepturen zu entwickeln. Die größte Herausforderung für unsere IMCD-Forscher bestand darin, eine Rezeptur zu entwickeln, die nicht nur milchfrei ist, sondern auch genauso köstlich schmeckt wie ein Milchprodukt, nahrhaft ist und die Umwelt nur minimal belastet.


Unser Team hat 18 Monate lang mit unserem Lieferanten und Kunden zusammengearbeitet. Anfang 2021 hatten wir eine Reihe von Rezepturoptionen zum Testen bereit, die bald in den Regalen von Geschäften und Supermärkten in ganz Deutschland zu finden sein werden.






Grün schmeckt gut

Die Ergebnisse des Projekts sind verblüffend. Unserem Experten-Team von IMCD Deutschland ist es gelungen, Getränkelösungen zu entwickeln, die nicht nur laktosefrei und vegan sind und in dieser Hinsicht einen wesentlich geringeren CO2-Fußabdruck hinterlassen, sondern auch die Produktionszeit um 10 bis 25 % zu verkürzen und gleichzeitig den gesamten Produktionsprozess zu vereinfachen. Das Ergebnis sind weitere Kosten- und Energieeinsparungen für den Hersteller.

 

"Projekte wie dieses sind die perfekte Gelegenheit für unser Forschungs- und Entwicklungsteam, Innovationen zu entwickeln und auf dem deutschen Lebensmittel- und Getränkemarkt eine echte Wirkung zu erzielen", erklärt Laura Alibani, Business Unit Manager, Food & Nutrition Germany.

"Außerdem leisten wir einen echten Beitrag für eine nachhaltigere Zukunft. Wir konnten ein hochwertiges, umweltfreundliches Produkt entwickeln, das Kosteneinsparungen im Produktionsprozess ermöglicht und damit unser Engagement unter Beweis stellt, unsere Kunden auf jede erdenkliche Weise zu unterstützen."


Auf diese Weise spiegelt dieses Projekt wieder, was den Kern von IMCD als Unternehmen ausmacht: die Möglichkeit, bessere und nachhaltigere Lösungen zu schaffen, die auch einen langfristigen wirtschaftlichen Nutzen für unsere Kunden bringen.


Wenn Sie mehr über den Geschäftsbereich Food & Nutrition von IMCD, unser Portfolio und unsere technische Expertise erfahren möchten, klicken Sie hier. 

 

 


 

[1]Quelle: Innova Database; Innova Top Ten Trends Survey 2019 and 2020 (average of UK, US, Spain, France, Brazil, India, Germany, Mexico, China and Indonesia) 2020 YTD = Jan 2020 – Oct 2020

 

[2]Quelle: Innova Database; Innova Top Ten Trends Survey 2019 and 2020 (average of UK, US, Spain, France, Brazil, India, Germany, Mexico, China and Indonesia) 2020 YTD = Jan 2020 – Oct 2020